kopf_grafik_programm
TdL 2017 im Tojo: Weltschmerz-Karaoke / Freiheit des Chillens
Tour de Lorraine 2017

Reservieren

TdL 2017 im Tojo: Weltschmerz-Karaoke / Freiheit des Chillens

1.) Kohler/Omlin/Biever/Stark *** 2.) Tojo-Kollektiv

Tour de Lorraine: Tanzen gegen TiSA. Programm im Tojo: Sa. 21.01. 20.00 Uhr «Weltschmerz-Karaoke» Überforderte Theaterzecken lesen anstrengende, doch süffige Texte zur Globalisierung. Ab 23.00 Uhr «Freiheit des Chillens» Et in Tojo chillibus vobiscum.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 21.01.2017, 20:00

Reservieren

GROSS
Bild GROSS

Reservieren

GROSS

Theater vor dem Mond

Zwei Frauen suchen nach wahrer Grösse. Sie schmeissen sich in tiefe Gefühle, spucken leidenschaftlich grosse Töne, zitieren hemmungslos auf kleinen Füssen und zeigen sich grossspurig und grosszügig jenseits aller Massstäbe. Mit Wind, Gebrüll und Gesang lassen sie Universen entstehen und vergehen. Dabei finden sie vorübergehende Antworten auf wirklich grosse Fragen.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 26.01.2017, 20:30
  • 27.01.2017, 20:30
  • 28.01.2017, 20:30

Reservieren

VielLEICHTvereint
Bild vielleichtvereint

Reservieren

VielLEICHTvereint

Donia Sbika und Simea Cavelti

Der Abend vereint zwei Kreationen, zwei Gruppen und zwei unterschiedliche künstlerische Ausdrucksweisen. Beide Stücke erforschen die Beziehung zum Anderen. SILENT PACT setzt sich mit einer theatralen und mimischen Körpersprache auseinander. PUT, AGGREGATED macht die Dynamik von menschlichen Beziehungen durch zwei Tänzerinnen und einen Cellisten visuell und akustisch spürbar.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 03.02.2017, 20:30
  • 05.02.2017, 19:00

Reservieren

Fallen - believe the unbelievable
Bild FALLEN

Reservieren

Fallen - believe the unbelievable

Theaterkollektiv LebensUnterhalt

Ein hinreissendes Stück, das die skurilen Figuren von Daniil Charms - des russischen Meisters des Satirisch-Grotesken - zu neuem Leben erweckt. Grossartige Texte provokativ, aufwühlend und ästhetisch umgesetzt, in einem düsteren Reigen von Schauspiel, Bewegung, Tanz, Musik und Sprache.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 09.02.2017, 20:30
  • 10.02.2017, 20:30
  • 11.02.2017, 20:30

Reservieren

Luftschwimmen
Bild Luftschwimmen

Reservieren

Luftschwimmen

PLAYADES

Persephone und Dora lernen sich in einer Anstalt kennen, in die sie fürsorgerisch eingewiesen wurden. Jahrzehntelang schrubben sie Böden. In der Öde der Routine kommen sie sich näher und erschaffen eine Gegenwelt mit verrückten und surrealen Abenteuern. Eine tragikomische Hommage an die vielen Frauen, die als Unangepasste oder als ledige Mütter Opfer fürsorgerischen Freiheitsentzugs wurden.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 15.02.2017, 20:30
  • 17.02.2017, 20:30
  • 18.02.2017, 20:30

Reservieren

Lesung: Stefanie Sargnagel
Bild Stefanie Sargnagel

Reservieren

Lesung: Stefanie Sargnagel

Support: Puneh Ansari

Die Sargnagel auf Facebook-Poetin oder enfant terrible zu reduzieren, greift zu kurz. Sie bewegt sich souverän zwischen Alltagsbeobachtungen, Aphorismen, Adoleszenz-Rap, Schmäh, Grössenwahn und Real-Satire. Die Sargnagel gastiert zum ersten Mal in Bern und liest aus «Fitness» und «Binge Living». Begleitet wird sie von ihrer Kollegin Puneh Ansari.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 19.02.2017, 19:00

Reservieren

Als ich einmal tot war und Martin L. Gore mich nicht besuchen kam
Bild als ich einmal tot war

Reservieren

Als ich einmal tot war und Martin L. Gore mich nicht besuchen kam

Bues/Mezger/Schwabenland

Eine fiktive Dokumentation über Lebenspläne und Todeserfahrungen, über Verrat und Musik, über Depeche Mode und Dave Gahan und die Unzulänglichkeit der Erinnerung.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 22.02.2017, 20:30
  • 23.02.2017, 20:30
  • 24.02.2017, 20:30
  • 25.02.2017, 20:30

Reservieren

Lustiger Dienstag 86
Bild LuDi 86

Reservieren

Lustiger Dienstag 86

Die Crème fraîche de la Kleinkunst!

Die LuDi-Crew hat in der Golden Nugget Horse School in Las Vegas für Furore gesorgt und kehrt mit transatlantischem Geist zurück nach good old Bern! Das nach Glamour, Pursuit of Happiness, Humor und Zerstreuung süchtige LuDi-Publikum, sei also gewarnt: Catch your dreams before they slip away! Oder: Yesterday don't matter if it's gone. Hello LuDi Tuesday, who could hang a name on you?

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 28.02.2017, 20:30

Reservieren

Infos

kopf_grafik_theater

Wer sind wir

Das 1987 gegründete Tojo Theater ist ein Gastspielbetrieb (Auftrittskonditionen) mit rund 50 Produktionen und ca. 140 Vorstellungen pro Spielzeit. Das Tojo ist schlank strukturiert und organisiert. Die BetreiberInnen arbeiten im Kollektiv. mit einer flachest möglichen Hierarchie und einer offenen und klaren internen Kommunikation. Das Kollektiv trifft sich in zweiwöchentlichem Turnus um die Programmation, die Belange des Tojos und die Belange der Reitschule zu besprechen und gemeinsam Entscheidungen zu treffen. Der Haupt-Akzent unseres Programms liegt auf Sprechtheaterproduktionen von freien Theatergruppen aus Bern, der Schweiz und dem Ausland. Dazu kommen zeitgenössischer Tanz, Performances, Lesungen, Musicals, Installationen, Kinder- und Jugendtheater, Variétée und Kleinkunst, sowie Theater von Menschen mit Behinderung. Nach unseren Möglichkeiten realisieren wir auch Eigenproduktionen und engagieren uns in Koproduktionen. Mit einer risikofreudigen Programmauswahl fördert das Tojo Theater vornehmlich junge Theaterschaffende und neue Gruppen. Von internationalen Produktionen über semiprofessionelle Produktionen bis hin zum Laientheater bietet das Tojo einen Theaterraum mit professioneller Ausstattung und technischer Betreuung. Dazu kommen die gesamte administrative Arbeit sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Als Teil der Interessengemeinschaft Kulturraum Reitschule IKuR ist das Tojo Theater in deren Strukturen eingebunden. Ausser mit den Veranstaltern in der Reitschule und mit der Grossen Halle arbeiten wir auch mit Kulturinstitutionen und Ausbildungsstätten in Bern und der ganzen Schweiz zusammen. Die Hemmschwelle für das Publikum ist niedrig gehalten. Die Eintrittspreise sollen es allen ermöglichen eine Theatervorstellung zu besuchen. Das Tojo Theater ist interessiert an formalen und inhaltlichen Experimenten und an neuen theatralen Formen aller Art. Wir wollen durch kultur-, gesellschafts- und sozialkritische Inszenierungen politisches Denken und eine offene Auseinandersetzung mit der Gesellschaft in der wir leben fördern. Wir wollen mit dazu beitragen, Inhalte zu vermitteln, Umsetzungen zu zeigen, Meinungen zu bilden und zu äussern. Wir wollen Augen und Ohren öffnen und Herz und Verstand bewegen.