kopf_grafik_programm
Le Prix de l‘Or
Le Prix de l‘Or

Reservieren

Le Prix de l‘Or

Kuckuck-Produktion

Die politische Komödie verhandelt die Gewinnung von Gold in Burkina Faso und dessen Weg in die Schweiz und die vielschichtige Problematik globalen Rohstoffhandels, Konzernverantwortung, schlechter Regierungsarbeit, Menschenrechte und Goldgier. Starker Tobak, leicht erzählt mit Livemusik, Tanz und Gesang. Auf Deutsch, Französisch und afrikanischen Sprachen. Für Jugendliche und Erwachsene.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 17.10.2018, 20:30
  • 18.10.2018, 20:30
  • 19.10.2018, 20:30
  • 20.10.2018, 20:30

Reservieren

Tante Leguan
Tante Leguan

Reservieren

Tante Leguan

Buchtaufe von Matto Kämpf

Drei Kulturjournalist*innen schleppen sich mit viel Musik und viel Alkohol durch ihren Alltag in einer drögen Kulturredaktion. Erst 35, fühlen sich bereits alt und sind tatsächlich schon ziemlich schrullig und kauzig. Die Vergangenheit ein verhockter Klumpen, die Zukunft ein diffuser Nebel, die Gegenwart eine Mühsal. Eine musikgestützte Buchtaufe eines klassischen Feel-Bad-Books.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 24.10.2018, 20:30
  • 25.10.2018, 20:30

Reservieren

Reitschulfest 2018 im Tojo Theater
RS Fest

Reservieren

Reitschulfest 2018 im Tojo Theater

«Für d’Revolution isches wichtig, dass me schön cha singe!» Von Trade Sachs

100 Jahre Generalstreik, 31 Jahre Reitschule: Sag alles ab! Komm zum Fest! Es geht um Solidarität. Aus dem Weg, Kapitalist*innen, die letzte Schlacht gewinnen wir! Vorwärts, und nicht vergessen: 'slänge für z'spränge es paar Seck Dynamit.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 26.10.2018, 21:30
  • 27.10.2018, 21:30

Reservieren

Lustiger Dienstag 94
LuDi 94

Reservieren

Lustiger Dienstag 94

Im Rahmen der Kulturtour „30 Jahre Kirchliche Gassenarbeit Bern“

Seit 16 Jahren bietet die LuDi-Crew ein niederschwelliges, nachhaltiges, relevantes, inklusives und teilhaftiges Varietégefäss dar. Geht der Kelch der erneuten Nichtförderung durch die Kultur Stadt Bern nicht am Lustigen Dienstag vorüber, droht Randständigkeit. Gott sei Dank gibt es die Kirchliche Gassenarbeit Bern! Kumbaya my Lord, Kumbaya.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 30.10.2018, 20:30

Reservieren

Wishing Well XXL
Bild Wishing Well XXL

Reservieren

Wishing Well XXL

Orlowska/ Turpeinen

Ein irrwitziger Trip voller Provokation, Schönheit, Intimität und Zärtlichkeit, der bestürzt, aufgewühlt, befreit, bereichert, einen Perspektivwechsel in unseren Sehgewohnheiten bewirkt und Themen wie gesunde Ernährung, Freundschaft und die Möglichkeit eines realen Wunschbrunnens erforscht. Ein unterhaltsamer und poetischer Abend über Herzenswünsche und die komischen Seiten der Melancholie.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 02.11.2018, 20:30
  • 03.11.2018, 20:30

Reservieren

Café Jenseits - Aufbruch zur Unmöglichkeit
Bild Café Jenseits

Reservieren

Café Jenseits - Aufbruch zur Unmöglichkeit

Theater R.A.B.

Im Café Jenseits treffen sich Else Lasker-Schüler, Ernst Toller, Sophie Taeuber-Arp und Oskar Schlemmer. Sie haben die Welt bewegt, die Gemüter erregt und wurden alle verfolgt. Flucht, Erniedrigung, Revolution, Weltschmerz und dadaistische Feste leben auf und damit die Frage wofür es sich lohnt geradezustehen, in der Kunst und im Leben.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 07.11.2018, 20:30
  • 08.11.2018, 20:30
  • 09.11.2018, 20:30
  • 10.11.2018, 20:30

Reservieren

Nichts wollen
Bild Nichts wollen

Reservieren

Nichts wollen

Grenzgänger Luzern

Ein Mann stirbt. Das Testament offenbart Unleserliches. Versäumnisse und Hoffnungen der Hinterbliebenen prallen aufeinander. Hierarchien, vertrautes Leben, das Zuhause, und die Existenz sind in Frage gestellt. Niemand weiss, was er*sie kriegt und was er*sie verliert. Existenzangst, Selbstlosigkeit, Apathie und Sortierwut werfen alle auf sich zurück. Die Chance für einen komplett neuen Lebensentwurf?

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 15.11.2018, 20:30
  • 16.11.2018, 20:30
  • 17.11.2018, 20:30

Reservieren

a´void
Bild a´void

Reservieren

a´void

soom project

Immer wieder müssen wir von etwas Abschied nehmen oder loslassen. Verlustangst und der Versuch zu bewahren, führen dazu, das Festhalten zum Prinzip zu erklären. An der Schnittstelle von Tanz, Theater, Musik, Lichtdesign und Videoanimation betrachtet soom project diese gegensätzlichen Kräfte in Bezug auf die eigenen Biographien, Geschichten, Krisen und Ängste.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 21.11.2018, 20:30
  • 23.11.2018, 20:30
  • 24.11.2018, 20:30

Reservieren

Lustiger Dienstag 95
Bild Lustiger Dienstag 95

Reservieren

Lustiger Dienstag 95

Das Coeur à la Crème de la Kleinkunst!

Schaffen sie die Hundert? Im Herbst 2019? Süsse siebzehn Jahre nach der Gründung des Variété-gefässes. Erstaunlich, wenn man die vier von der LuDi-Crew kennt, dass sie bei 95 angelangt sind. Nehmen sie Ramponal? Oder wissen sie schlicht nicht, wie die letzten Dienstage eines Monats anders zu verbringen? Fragen über Fragen von denen eine vielleicht Publikumswettbewerbsfrage werden könnte...

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 27.11.2018, 20:30

Reservieren

Meer und Berge
Bild Meer und Berge

Reservieren

Meer und Berge

Eine Lesung von und mit Annette Lory

Ein Roman über Beziehungen, über das Bedürfnis nach Nähe, die Sehnsucht nach Orientierung und Zugehörig-keit und die gleichzeitige Angst vor Verbindlichkeit. Er erzählt von der Angst vom Loslassen, wenn man dazu nicht bereit ist und von der Ratlosigkeit, wenn einem der Boden unter den Füssen weggezogen wird. Eine emotionale Hochseefahrt mit grossem Wellenschlag, eine poetische Entdeckungsreise.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 29.11.2018, 20:30

Reservieren

Infos

kopf_grafik_theater

Wer sind wir

Das 1987 gegründete Tojo Theater ist ein Gastspielbetrieb (Auftrittskonditionen) mit rund 50 Produktionen und ca. 140 Vorstellungen pro Spielzeit. Das Tojo ist schlank strukturiert und organisiert. Die BetreiberInnen arbeiten im Kollektiv. mit einer flachest möglichen Hierarchie und einer offenen und klaren internen Kommunikation. Das Kollektiv trifft sich in zweiwöchentlichem Turnus um die Programmation, die Belange des Tojos und die Belange der Reitschule zu besprechen und gemeinsam Entscheidungen zu treffen. Der Haupt-Akzent unseres Programms liegt auf Sprechtheaterproduktionen von freien Theatergruppen aus Bern, der Schweiz und dem Ausland. Dazu kommen zeitgenössischer Tanz, Performances, Lesungen, Musicals, Installationen, Kinder- und Jugendtheater, Variétée und Kleinkunst, sowie Theater von Menschen mit Behinderung. Nach unseren Möglichkeiten realisieren wir auch Eigenproduktionen und engagieren uns in Koproduktionen. Mit einer risikofreudigen Programmauswahl fördert das Tojo Theater vornehmlich junge Theaterschaffende und neue Gruppen. Von internationalen Produktionen über semiprofessionelle Produktionen bis hin zum Laientheater bietet das Tojo einen Theaterraum mit professioneller Ausstattung und technischer Betreuung. Dazu kommen die gesamte administrative Arbeit sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Als Teil der Interessengemeinschaft Kulturraum Reitschule IKuR ist das Tojo Theater in deren Strukturen eingebunden. Ausser mit den Veranstaltern in der Reitschule und mit der Grossen Halle arbeiten wir auch mit Kulturinstitutionen und Ausbildungsstätten in Bern und der ganzen Schweiz zusammen. Die Hemmschwelle für das Publikum ist niedrig gehalten. Die Eintrittspreise sollen es allen ermöglichen eine Theatervorstellung zu besuchen. Das Tojo Theater ist interessiert an formalen und inhaltlichen Experimenten und an neuen theatralen Formen aller Art. Wir wollen durch kultur-, gesellschafts- und sozialkritische Inszenierungen politisches Denken und eine offene Auseinandersetzung mit der Gesellschaft in der wir leben fördern. Wir wollen mit dazu beitragen, Inhalte zu vermitteln, Umsetzungen zu zeigen, Meinungen zu bilden und zu äussern. Wir wollen Augen und Ohren öffnen und Herz und Verstand bewegen.